Datenschutzerklärung

Der Verantwortliche im Sinne des Kirchengesetz über den Datenschutz der Evangelischen Kirche in Deutschland (DSG-EKD) und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist der:

Hospizverein Kassel e.V.
Die Freiheit 2
34117 Kassel
Tel. 0561-7004-162
Fax 0561-7004-229
E-Mail: info(at)hospizverein-kassel.de

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserem Impressum Kontaktdaten des örtlich Beauftragten für den Datenschutz

BerIsDa GmbH
Andrea Biller
Rangstr. 9
36037 Fulda
E-Mail: datenschutz(at)berisda.de


I.Allgemeines zur Datenverarbeitung

1. Das Datenschutzrecht des Hospizverein Kassel e.V.: das Kirchengesetz über den Datenschutz der Evangelischen Kirche in Deutschland
Der europäische Gesetzgeber hat es den Kirchen ermöglicht, bestehende (kirchli-che) Datenschutzvorschriften weiter anzuwenden, wenn diese mit der DSGVO in Einklang gebracht werden (Art. 91 DSGVO). Das vorhandene Kirchengesetz über den Datenschutz der Evangelischen Kirche in Deutschland wurde mit der DSGVO in Einklang gebracht. Die rechtlichen Grundlagen des Datenschutzes finden sich EKD-Datenschutzgesetz (DSG-EKD). Es gilt für die Evangelische Kirche in Deutschland, die Gliedkirchen und die gliedkirchlichen Zusammenschlüsse, alle weiteren kirchlichen juristischen Personen des öffentlichen Rechts sowie die ihnen zugeordneten kirchlichen und diakonischen Dienste, Einrichtungen und Werke ohne Rücksicht auf deren Rechtsform (kirchliche Stelle)(§ 2 Abs. 1 DSG-EKD).

2. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten
Wir erheben und verwenden personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätz-lich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unse-rer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Erhebung und Verwendung perso-nenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbei-tung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist. 

3. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten
Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient § 6 Nr. 2 DSG-EKD als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten.
Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Ver-trages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient § 6 Nr. 2 DSG-EKD als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.
Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtli-chen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient § 6 Nr. 1 und 6 DSG-EKD als Rechtsgrundlage.
Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer an-deren natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient § 6 Nr. 7 DSG-EKD als Rechtsgrundlage.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unterneh-mens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient § 6 Nr. 8 DSG-EKD als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung. 

4. Datenlöschung und Speicherdauer
Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder ge-sperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus dann erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetz-geber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Lö-schung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vor-geschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weite-ren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfül-lung besteht.

II.Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners. 
Folgende Daten werden hierbei erhoben:

(1) Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
(2) Das Betriebssystem des Nutzers
(3) Den Internet-Service-Provider des Nutzers
(4) Die IP-Adresse des Nutzers
(5) Datum und Uhrzeit des Zugriffs
(6) Websites, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite ge-langt 
(7) Websites, die vom System des Nutzers über unsere Website aufgerufen wer-den

Die Daten werden ebenfalls in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung 
Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist § 6 Nr. 8 DSG-EKD.

3. Zweck der Datenverarbeitung
Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert blei-ben. 

Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicher-zustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Si-cherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Aus-wertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt. 

In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbei-tung nach § 6 Nr. 8 DSG-EKD.

4. Dauer der Speicherung
Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhe-bung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstel-lung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist. 

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit
Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es be-steht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit. 

III.E-Mail-Kontakt

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Auf unserer Internetseite und unseren Signaturen sind E-Mailadressen bereitge-stellt, über die eine Kontaktaufnahme Adresse möglich ist. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespei-chert. 

Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Da-ten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung 
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist § 6 Nr. 8 DSG-EKD. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Ver-arbeitung § 6 Nr. 5 DSG-EKD.

3. Zweck der Datenverarbeitung
Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten dient uns allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Hieran auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten.

4. Dauer der Speicherung
Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhe-bung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist. 

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit
Nimmt ein Nutzer per E-Mail Kontakt mit uns auf, so kann er der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden.

Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

IV. Rechte der betroffenen Person
Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S.d. DSG-EKD und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:

1. Auskunftsrecht
Sie haben das Recht, jederzeit im Umfang von § 19 DSG-EKD Auskunft über Ihre personenbe-zogenen Daten zu verlangen, die wir verarbeiten.

2. Recht auf Berichtigung und Ergänzung
Sollten Ihre personenbezogenen Daten unrichtig oder unvollständig sein, haben Sie im Um-fang von § 20 DSG-EKD ein Recht auf Berichtigung und Ergänzung.

3. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
Bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen können Sie im Umfang von § 22 DSG-EKD eine Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen. 

4. Recht auf Löschung
Sie können im Umfang von § 21 jederzeit die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten ver-langen, sofern wir nicht rechtlich zur weiteren Verarbeitung Ihrer Daten verpflichtet oder berechtigt sind.

5. Recht auf Datenübertragbarkeit
Erfolgt eine Verarbeitung auf Grundlage Ihrer Einwilligung und mithilfe automatisierter Ver-fahren, so haben Sie im Umfang von § 24 DSG-EKD ein Recht auf Übertragung der von Ihnen bereitgestellten Daten, sofern dadurch nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden.

6. Widerspruchsrecht
Sie haben das Recht, im Umfang von § 25 DSG-EKD gegen eine Verarbeitung Widerspruch zu erheben, soweit die Datenverarbeitung zum Zwecke der Direktwerbung oder des Profilings erfolgt. Einer Verarbeitung auf Grund einer Interessenabwägung können Sie unter Angabe von Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, widersprechen.

7. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung
Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerru-fen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit, der aufgrund der Einwil-ligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

8. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde
Sie können sich an den Beauftragten für den Datenschutz der Evangelischen Kirche in Deutschland (BfD EKD) wenden, wenn Sie der Ansicht sind, dass Sie bei der Er-hebung, Ver-arbeitung oder Nutzung ihrer personenbezogenen Daten durch kirchliche Stellen in Ihren Rechten verletzt worden sind.

Beauftragter für den Datenschutz
Lange Laube 20
30159 Hannover